Point&Click Development Kit

Aus ManiacWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Point&Click Development Kit (kurz PaCDK) ist ein Programm zum Erstellen zweidimensionaler Anwendungen und ist auf Point&Click Adventures ausgerichtet. Den Benutzer erwartet eine fertig benutzbare Engine, eine logisch aufgebaute Benutzeroberfläche optional in fünf Sprachen, verschiedene Steuerungen und ein in Kürze zu erlernendes Skript. Das Endprodukt liegt als .exe-Datei vor, die Projektdateien können geschützt werden und es besteht die Möglichkeit, das Projekt oder nur Charaktere zu exportieren und importieren.

Das PaCDK ist überaus einsteigerfreundlich, schließlich kann mit Hilfe des beiliegenden Handbuchs und einer Skriptreferenz gleich mit dem Skripten und dem Erstellen eigenen Audio- und Bildmaterials losgelegt werden. Zudem gibt es auf der Seite des Entwicklers Tutorials, die alle wichtigen Funktionen zeigen. Die Community des eigenen PaCDK-Forums steht gerne mit Rat und Tat zur Seite. Auch fortgeschrittenen Benutzern eröffnet das simple und doch vielseitige Skriptsystem viele Möglichkeiten, Aufwändigeres zu erstellen, sodass es kaum etwas gibt, was mit dem Point&Click Development Kit nicht möglich wäre.

Das Programm wurde selbst vom Entwickler Benjamin Maas (aka "Zimond") mit Delphi und kostenfreien Komponenten entwickelt. Das Point&Click Development Kit ist somit Freeware und darf auch nur zum Erstellen von Freeware eingesetzt werden. Es er scheinen noch immer neue Versionen, die das PaCDK weiter verbessern.

Features[Bearbeiten]

Point&Click Development Kit Logo
  • Auflösungen : 320x200, 320x240, 640x480, 800x600, 1024x768.
    Vorschau der Bedienoberfläche des Point&Click Development Kits
  • Großer Format Support : Bmp, Jpg, Gif, Png, Wav, Avi, Mpg, Wmv, Swf, Mp3, Ogg, und alle Formen von Modules.
  • Alpha- und Additive-Blending Effekte.
  • Umfangreiches Scriptsystem.
  • Skripthilfe und Autovervollständigung.
  • Vielfältige Möglichkeiten zur Steuerung eines Adventures.
  • Produziert eigenständige Spiele für die der Editor nicht gebraucht wird.
  • Natürlich Sprachausgabefähig.
  • Kann auch für Spiele benutzt werden die eher in der Form von Myst ablaufen, ohne Character.
  • EAX Effekte für die Soundausgabe.
  • Multiple Choice Textszenen mit Textzeilen oder Symbolen.
  • Partikel Effekte.
  • Fullscreen Special FX.
  • FX-Shapes (für Spiegel usw.)
  • Sprachtools zum einfachen Hinzufügen von Sprachen für ein Adventure.

Andere Informationen[Bearbeiten]

Lizenz & Zielplattformen[Bearbeiten]

Zimond hat das Programm unter Freewarelizenz freigegeben und auch festgelegt, dass ausschließlich Freewarespiele damit erstellt werden dürfen.[1]

Systemvoraussetzungen[Bearbeiten]

Als Entwicklungssystem wird Microsoft Windows benötigt. Das fertige Spiel wird als ausführbare Bin-Datei (.exe) erzeugt und ist ebenfalls unter Windows nutzbar.

Quellen / Referenezen[Bearbeiten]

  1. Lizenzbedingungen

Links[Bearbeiten]